Ruderwanderfahrt in Lübeck

18.08.2019

Zur Vereins-Ruder-Wanderfahrt traf sich der RVT über das Wochenende vom 16. bis zum 18.08.19 in Lübeck.

Die 17 Ruderinnen und Ruderer vom RVT fuhren am Sonnabend auf der Trave von der Einsatzstelle beim Lübecker Ruderklub bis nach Travemünde. Dort angekommen legten die 4 gelben Boote des RVTs auf dem Priwall am Strand an. Im Anschluss an eine ausgedehnte Strandpause ging es für die Teilnehmer nun bei leichtem Gegenwind zurück nach Lübeck.

Am Sonntag wurde dann eine kleine Ausfahrt von Lübeck aus die Trave aufwärts bis nach Hamberge unternommen.

Regnerisches Wetter stört den RVT bei Fahrten grundsätzlich nicht. Einige Regenschauer trübten das Rudervegnügen auch dieses Mal nur unwesentlich.

Übernachtet wurde in der Jugendherberge in der Altstadt von Lübeck.

[JW]

Druckerfreundliche Version   

 

Zielfahrt zur Süderelbe

14.08.2019

Am 10.08.19 veranstaltete der auf der Pionierinsel in Hamburg-Harburg gelegene RC Süderelbe ein Sommerfest mit Zielfahrt. Der RVT nutze diese Gelegenheit für einen Rudertour in den Süden Hamburgs.

Bei gemischtem Wetter mit einzelnen kurzen Regenschauern ruderte der RVT zusammen mit Gästen aus Berlin auf Alster, Reiherstieg, Süderelbe, verschiedene Hafenbecken und durch die Speicherstadt. Insgesamt waren 7 Ruderinnen und Ruderer vom RVT und 7 Ruderinnen aus Berlin bei dieser Fahrt dabei.

Eine ausgedehnte Pause wurde bei den Gastgebern vom RC Süderelbe eingelegt, die die Ruderer mit einer Jazz-Kapelle und einer wie immer sehr guten Verpflegung empfingen.
[JW]

Druckerfreundliche Version   

 

Ruderwanderfahrt auf dem Rhein

30.07.2019

Vom 25. bis zum 29.07.19 veranstaltete der RVT zusammen mit Ruderinnen und Ruderern vom RV Pädagogium Godesberg und weiteren Vereinen eine Sommerwanderfahrt auf dem Rhein von Rastatt bis nach Bonn.

Nach der Anreise am Donnerstagvormittag führte die Fahrt am Nachmittag bei eher heißen Temperaturen vom RC Rastatt auf dem Goldkanal und dann auf dem Oberrhein bis nach Germersheim, dem Ziel der ersten Übernachtung.

Von dort wurde bei nahezu unveränderten Temperaturen über Speyer, vorbei am bekannten Dom, bis nach Worms gerudert. Zur Abkühlung boten sich Altarme und nahe gelegene Baggerseen zum Baden an.

Von Worms aus ruderten das Team dann mit der vollen Besetzung (7 Ruderinnen und Ruderer vom RVT und 6 Ruderinnen und Ruderer vom RVPG und anderen Vereinen) in 3 Tagen über Wiesbaden und Boppard bis nach Bonn-Bad Godesberg. Das an den letzten beiden Rudertagen passierte Mittelrheintal weist eine außergewöhnlich hohe Dichte an Burgen und anderen Sehenswürdigkeiten und damit Fotomotiven auf. Unter anderem wurde der berühmte Felsen Loreley passiert. Auf das Absingen des Loreley-Liedes wurde allerdings verzichtet. Zeitweiliger leichter Nieselregen auf diesem Abschnitt tauchte das Rheintal in eine besondere Atmosphäre.

Den geübten Obleuten vom RVPG gelang es während der gesamten Fahrt mühelos, auch eher anspruchsvolle Stellen sicher zu passieren.

Übernachtet wurde ganz traditionell auf Luma-Lager in Bootshäusern von Rudervereinen an der Strecke. Das Reisegepäck der Ruderinnen und Ruderer wurde bei dieser Fahrt im Boot mitgeführt. Ein Landdienst war dadurch nicht erforderlich.

Ausgedehnte Pausen wurden unter anderem in schattigen Biergärten eingelegt.

Dem Fahrtenleiter, sowohl Mitglied im RVT als auch im RVPG, gelang eine herausragende Fahrt auf einem attraktiven Gewässer.
[JW]

Druckerfreundliche Version   

 

Zielfahrt nach Bergedorf

14.07.2019

Am 13.07.19 veranstaltete der RC Bergedorf eine Zielfahrt an die Dove-Elbe.

Nachdem die letzte Zielfahrt nach Bergedorf schon einige Jahre zurück lag, wollte sich der RVT die Gelegenheit nicht entgehen lassen und besuchte mit 15 Ruderinnen und Ruderern den RC Bergedorf.

Die Herausforderung die Strecke hin- und zurück zu rudern (immerhin knapp 60 Km), wollte nur eine Ruderin annehmen. Ansonsten teilte sich der RVT auf. Eine Gruppe traf sich morgens am Bootshaus des RVTs und ruderte die Boote über Alster, Elbe und die reizvolle Dove-Elbe nach Bergedorf. Eine andere Gruppe traf sich Mittags am Ziel der Fahrt und übernahm die Boote für die nachmittägliche Rückfahrt.

Die Vormittagsgruppe hatte leichte Vorteile beim Wetter. Es war eher sonnig oder leicht bedeckt und warm. Die Nachmittagsgruppe kämpfte hingegen mit einzelnen Gewitterschauern und einem kräftigen Gegenwind auf der Elbe. Die Steuerleute, leicht durchnässt, meinten zudem, die Temperaturen seien bei Rückfahrt eher frisch gewesen.
[JW]

Druckerfreundliche Version   

 

Regatta in Allermöhe

14.07.2019

Bei der "Offenen Deutschen Masters Meisterschaft" vom 28. bis zum 30.06.19 in Hamburg-Allermöhe war der RVT erfolgreich dabei.

Ein Ruderer vom RVT ruderte in einer Renngemeinschaft mit der RG Hansa im Vierer ohne mit. Das Boot konnte sich einen guten 2. Platz im Finale sichern.
[JW]

Druckerfreundliche Version   

 

Zielfahrt zum Biller RC

30.06.2019

Am 29.06.19 lud der Biller RC zur Zielfahrt ein.

Der RVT folgte der Einladung gerne und ruderte bei recht warmen Sommerwetter mit 2 Booten zur Billhuder Insel.

Auch die neuerdings eingeschränkten Schleusenzeiten an der Schleuse Tiefstack konnten die Fahrt über Alster, Zollkanal und Bille nicht wesentlich verzögern.

Die Besucher von vielen Hamburger Verein konnten vor Ort die ausgezeichnete Bewirtung der Gastgeber vom Biller RC genießen. Hervorzuheben bleibt das umfangreiche Kuchenbuffet mit einer hervorragenden Auswahl von Kuchen und Torten.
[JW]

Druckerfreundliche Version   

 

Oste-Marathon

25.06.2019

Vom 21.-23.06.2019 veranstalteten die Wasserfreunde Hemmoor das "Traditionswochenende" mit Rudermarathon auf der Oste. Der RVT war mit einem Boot dabei.

Am Sonnabend bestritten die drei Ruderinnen und zwei Ruderer vom RVT die anspruchsvolle knapp 90 Km lange Marathonfahrt auf der Oste.

Von Hemmoor aus wurde dabei zunächst zum Osteriff, einer Sandbank an der Mündung der Oste in die Elbe, gerudert. Nach einer längeren Pause ging es dann mit auflaufendem Wasser wieder zurück nach Hemmoor. In den frühen Abendstunden folgte dann der gefühlt jedenfalls anstrengenste 3. Teil der Fahrt von Hemmoor nach Hechthausen und zurück.

Der Mannschaft vom RVT genügte es nicht, das schöne Wetter und die Landschaft zu genießen. Sie versuchete auch noch, den Marathon in einer halbwegs akzeptablen Zeit zu rudern. Auf Pausen innerhalb der Wertungsstrecke wurde deshalb weitgehend verzichtet. Der Versuch die Tide optimal zu nutzen, gelang hingegen nur teilweise. Auf dem Rückweg von Hechthausen nach Hemmoor musste das Boot etwas gegen das noch auflaufende Wasser ankämpfen.Insgesamt benötigte der RVT 5:53 Minuten und landete damit im Vergleich zu anderen Teams im vorderen Mittelfeld.

Am Sonntag ruderte sich der RVT noch bei einer entspannten Ausfahrt auf der Oste aus.

Das Wetter war für einen Marathon sehr geeignet. Es war sonnig aber nicht zu warm.

Zur Übernachtung hatte der RVT ganz traditionell Zelte aufgeschlagen. Die Wasserfreunde aus Hemmoor kümmerten sich in hervorragender Weise um die Verpflegung.
[JW]

Druckerfreundliche Version   

 

Staffelrudern

16.06.2019

Am 15.06.2019 fand das Hambuger Staffelrudern auf der Außen- und der Binnenalster statt. Der RVT war zusammen mit Ruderinnen und Ruderern aus Norden und Oldenburg dabei.

Beim Staffelrudern muss ein ca. 3 Km langer Rundkurs auf der Außen- und der Binnenalster in 8 Stunden möglichst oft gerudert werden, wobei sich die Boote und Besatzungen abwechseln dürfen.

In diesem Jahr traten 15 Ruderinnen und Ruderer vom RVT in einer Renngemeinschaft mit dem Norder Ruderclub und dem Oldenburger Ruderverein an.

Die Mannschaft musste gleich beim ersten Start einen Bootsschaden erleiden. Ein Skull verhakte sich im Wasser und brach ("Krebs gefangen"). Den nicht unerheblichen Zeitverlust durch Herbeiholen der Ersatzskulls konnte die Mannschaft allerdings im Tagesverlauf wieder aufholen.

Die Renngemeinschaft Teichwiesen/ Norden/ Oldenburg erreichte mit 38 Runden einen 11. Platz. Insgesamt waren 23 Mannschaften am Start. Dadurch ergab sich ein dichtes Feld an Booten und viele spannende Kämpfe auf der Strecke. Die Schlachtenbummler des RVTs waren jedenfalls von den vielen Ruderbooten beeindruckt.

Etwas überraschend gewann die Mannschaft noch einen besonderen Preis. Sie ruderte die 444. Runde des Rennens. Für diese Runde hatte der Veranstalter eine Flasche Sekt ausgelobt.

Während des Rennens blieb es, anders als befürchtet, den ganzen Tag annähernd trocken. Nur auf dem Weg vom RVT zum Start beim Hamburger und Germania Ruderclub musste ein stärkerer Regenschauer erduldet werden.
[JW]

Druckerfreundliche Version   

 

DRV Masters-Championat

02.06.2019

Beim "DRV Masters-Championat" in Werder (Havel) am 01. und 02.06.19 war der RVT mit drei Ruderinnen und Ruderern vertreten.

Bei den Damen war der RVT mit einem Doppelzweier am Start. Bei den Herren ruderte der RVT jeweils in einer Renngemeinschaft mit der RG Hansa die 1000 m lange Regattastrecke im Vierer (ohne) und im Doppelzweier.
[JW]

Link im WWW: Seite zur Regatta

Druckerfreundliche Version   

 

Ruderwanderfahrt der Altherren

02.06.2019

Die traditionelle Altherrenfahrt des RVTs führte in diesem Jahr vom 25.05. bis zum 02.06.19 auf die Peene, die Trebel und den Peenestrom.

Die 17 Herren ruderten zunächst von Malchin nach Demmin. Dabei konnte auch der berüchtigte Kummerower See bei stärkerem Schiebewind und mäßigem Seegang mit den 3 Wanderbooten des RVTs sicher überquert werden. An den folgenden zwei Rudertagen fuhr der RVT über die für Naturliebhaber besonders reizvolle Trebel nach Tribsees und zurück. Danach wurde die Fahrt auf der Peene und den Peenestrom in drei Tagen über Jarmen und Anklam bis zum kleinen Städtchen Lassan fortgesetzt. Am letzten Tag wurde der Peenestrom, der die Insel Usedom vom Festland trennt, von Lassan nach Wolgast und zurück befahren. Die verschiedenen Gewässer, die berudert werden konnten, machten die Fahrt besonders abwechslungsreich.

Übernachtet wurde in verschiedenen Hotels.

Das Wetter war für eine Ruderfahrt optimal. Anfangs war es eher kühl, später warm. Niederschläge gab es kaum. Mäßiger Gegenwind wurde von mäßigem Schiebewind abgelöst.
[JW]

Druckerfreundliche Version